11.08.2017

Neue WIN-Mitglieder: Ferro Duo GmbH und STEAG Energo Mineral Deutschland GmbH

Der Wirtschaftsverband Mineralische Nebenprodukte (WIN) geht mit neuen Mitgliedern in die zweite Jahreshälfte 2017. Den erfolgreichen Start zum Jahresbeginn auf der Fachmesse BAU als Förderpartner beim InformationsZentrum Beton und die aktuellen Maßnahmen der politischen und technischen Zusammenarbeit unterstützen nun auch die Ferro Duo GmbH und die STEAG Energo Mineral Deutschland GmbH.

Die Ferro Duo GmbH mit Sitz in Duisburg ist ein weltweit agierender Spezialist für Industrie und Nebenprodukte und setzt neben modernster Technik auf zukunftsweisende und umweltverträgliche Produkte sowie auf innovative und patentierte Herstellungsverfahren. Sie ist einer der bedeutendsten Lieferanten von Eisen(II)-sulfaten für die Zementindustrie in Europa zur wirksamen Chromatreduzierung. Für die Kraftwerks- und Energiewirtschaft werden Verfahren zur Minderung von Quecksilberemissionen und weltweit Logistikangebote definiert sowie Serviceleistungen wie Siloterminals, Mischanlagen oder Umschlagmöglichkeiten für den Schiffstransport entwickelt. Weitere Produkte aus der Futter- und Düngemittelbranche oder zur Behandlung von Abwässern runden das Spektrum ab.

Die STEAG Energo Mineral Deutschland GmbH (SEM) vermarktet Kraftwerksnebenprodukte im Osten Deutschlands und bietet den Kraftwerksbetreibern alle Prozesse der Qualitätskontrolle, Logistikdienste und technologische Lösungen für die Vermarktung der Sekundärrohstoffe z.B. als Zusatzstoffe bei der Betonherstellung oder zur direkten Anwendung als Baustoff. SEM verfügt über eigene Siloanlagen zur Lagerung und Verladung auf dem Gelände einzelner Kraftwerke sowie über ein Lagerterminal in Polen und versorgt seine Kunden mit Hilfe eines spezialisierten, modernen Fuhrparks.

„Wir stärken mit diesen neuen Mitgliedern unser regionales bzw. internationales Netzwerk nach Ostdeutschland und Polen und wir entwickeln das WIN-Produktspektrum für mineralische Nebenprodukte über die bekannten thermischen Prozesse der Kraftwerksebene hinaus“, erläutert Geschäftsführer Thomas Kaczmarek.

WIN-Geschäftsführer: Thomas Kaczmarek

WIN informiert, initiiert und begleitet gemeinsam mit der VGB PowerTech GmbH auf nationaler und europäischer Ebene branchenrelevante Richtlinien und Verordnungen oder berät Behörden und Unternehmen.

Die aktuelle Mitgliederübersicht finden Sie hier: win-ev.org/verband/mitglieder

Diese Internetseite ist ein Service des
Wirtschaftsverbandes Mineralische Nebenprodukte e.V.

Logo - win-ev.org
  • Twitter