14.05.2019

Die Branche trauert um Dipl.-Kaufmann Heinz Schott

Der langjährige Verbandschef ist am 27. April 2019 verstorben.

Über 17 Jahre hat Diplom-Kaufmann Heinz Schott als Verbandsvorsitzender Strategie und Aktivitäten des Bundesverbandes Kraftwerksnebenprodukte e.V. (BVK) bestimmt. Der aus Geesthacht stammende Baustoffprofi hat im Jahre 2006 für seine langjährigen Verdienste die Ehrenmitgliedschaft des BVK erhalten. 

Schott führte u.a. die BKK Baustoff-Kontor GmbH & Co. KG (heute Holcim) an, die bereits 1975 gemeinsam mit fünf anderen Firmen den BVK ins Leben gerufen haben. Heute werden die gleichen Aufgaben vom Wirtschaftsverband Mineralische Nebenprodukte e.V. (WIN) zwar unter neuem Namen aber mit gleicher Intensität fortgesetzt. Im Jahr 1989 übernahm Schott die Funktion des 1. Vorsitzenden und Schatzmeisters bis 2006. Als Würdigung seiner langjährigen Verdienste um den Branchenverband wurde er 2001 sogar mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. 

Die Branche verliert einen ihrer Pioniere, der mit außergewöhnlichem Engagement die Vorteile der Kraftwerksprodukte erfolgreich im Wirtschaftskreislauf positioniert hat. Wir werden das Andenken an Heinz Schott stets in hohen Ehren bewahren.

Diese Internetseite ist ein Service des
Wirtschaftsverbandes Mineralische Nebenprodukte e.V.

Logo - win-ev.org
  • Twitter